18. Juli – 23. August 2014: 3. Theatersaison mit dem Stück

Gilberte de Courgenay

Liebe Theaterbesucherinnen, liebe Theaterbesucher

Nach den Grosserfolgen im Jahr 2008 mit Jeremias Gotthelfs «Gäldstag» und im Jahr 2011 mit den «6 Kummerbuben» von Elisabeth Müller ist der Verein Alti Sagi Heimenhausen wieder auf Theaterkurs – diesmal mit «Gilberte de Courgenay».

Wer kennt sie nicht, die schöne Geschichte aus der Grenzbesetzung 1914/18? Die Schauspielertruppe um Regisseurin Madlen Mathys hat das Theaterstück, geschrieben von Rudolph Bolo Maeglin, über den letzten Winter eingeübt und geprobt. Jetzt sind die 29 Schauspielgerinnen und Schauspieler bereit und freuen sich, das Stück im Freilichttheater «Alti Sagi» in Heimenhausen vorzuführen.

Das zwölfköpfige Organisationskomitee hat die intensiven Vorbereitungsarbeiten in 18 Monaten geleistet. Sein Ziel ist unverändert: Auch mit der dritten Ausgabe unseres Freilichttheaters wollen wir in der Region ein kulturelles Angebot präsentieren und dem Publikum hochstehende einheimische Theaterkultur anbieten. Das idyllische Areal der alten Sagi, die stimmungsvolle Theatervorlage von Autor Rudolph Bolo Maeglin, die professionelle Regiearbeit durch Madlen Mathys und die motivierten Schauspielerinnen und Schauspieler sollen den Besucherinnen und Besuchern zu einem unvergesslichen Erlebnis verhelfen.

Und nun, liebe Theaterfreunde aus nah und fern: viel Vergnügen, Vorhang auf!

Dieter Widmer, Wanzwil
OK-Präsident Verein Alti Sagi Heimenhausen

Drucken Webseite weiterempfehlen Impressum Sitemap